Wandelwecker Berlin – Sondernewsletter

Liebe Leserinnen und Leser,

der Forschungsverbund Ecornet Berlin lädt herzlich ein zu seinem neuen Impuls- und Debattenformat: Wandelwecker Berlin.

Alle zwei Wochen klingelt der Wecker für den Wandel, immer mittwochs um halb neun – mit frischem Kopf am Morgen.

Am 2. Juni 2021 um 8:30 Uhr geht es los zum Thema „Neue Energie für den Klimaschutz in Berlin?“.

Alle Infos in diesem Sondernewsletter. Wir freuen uns auf Sie und Euch! 

Mit besten Grüßen

Richard Harnisch
Wissenskommunikation Forschungsverbund Ecornet Berlin

Wandelwecker Berlin

Impulse und Debatten über Berlins Weg zur sozialen und ökologischen Metropole

Klimaneutral, solidarisch, ressourcenleicht – wie kann die Stadt Berlin Vorreiterin werden für den sozialen und ökologischen Wandel? In vielen Kiezen und Initiativen werden hierzu bereits Ideen umgesetzt. Noch mehr Impulse kommen jetzt von den fünf Berliner Instituten im Forschungsverbund Ecornet Berlin. Diskutieren Sie mit uns und unseren Gästen in unserem neuen Impuls- und Debattenformat „Wandelwecker Berlin“ Strategien für die Zukunft Berlins. In engem Austausch mit der Stadtgesellschaft erarbeiten wir konkrete Ansätze zu Themen wie nachhaltige Digitalisierung, nachhaltiges Wirtschaften oder eine soziale Wärme- und Klimawende.

Alle zwei Wochen klingelt der Wecker für den Wandel, immer mittwochs um halb neun. Damit Berlin noch lebenswerter wird und ein Leuchtturm für Nachhaltigkeit in der Großstadt.

Herzliche Einladung!
2. Juni 2021 | 8:30-9:30 Uhr

Neue Energie für den Klimaschutz in Berlin?

Ambitioniertere Klimaziele auf Bundesebene setzen auch die Hauptstadt unter Druck. Wir diskutieren die Baustellen für ein klimaneutrales Berlin 2045.

Die jüngsten Entscheidungen des Verfassungsgerichts und der Bundesregierung zur nationalen Klimagesetzgebung haben neuen Wind in die Klimadebatte gebracht. Aber was bedeutet das für Berlin? Sind die neuen Ziele auf die Hauptstadt übertragbar? Reicht das Ambitionsniveau, um den CO2-Ausstoß „Paris-konform“ zu begrenzen und einen fairen Anteil am 1,5-Grad-Ziel zu schultern? Und welche Baustellen muss die Berliner Politik jetzt angehen, um die Weichen in Richtung klimaneutrales Berlin 2045 zu stellen, ohne dabei gerade die am schlechtesten gestellten Bewohner*innen der Stadt zu belasten?

Diese Fragen diskutieren wir in der ersten Folge des Wandelweckers gemeinsam mit zwei ausgewiesenen Expert*innen für Energie- und Klimapolitik in Berlin. Wir freuen uns auf unsere Gäste Professor Bernd Hirschl, Leiter des Forschungsfelds Klima und Energie am Institut für ökologische Wirtschaftsforschung, und Julia Epp, Vorstand BUND Berlin, und auf die Diskussion mit Ihnen!
Save the date: 16. Juni 2021 | 8:30-9:30 Uhr

Energiearmut trotz Klimawende? Transformation und Teilhabe zusammendenken

Den nächsten Wandelwecker Berlin gibt es am 16. Juni 2021, 8:30-9:30 Uhr:
Energiearmut trotz Klimawende? Transformation und Teilhabe zusammendenken