Wandelwecker Berlin: Energiearmut trotz Klimawende? Transformation und Teilhabe zusammendenken

Image
Logo_Wandelwecker Berlin_weißer Rand
20.000 Strom- und Gassperren jährlich in Berlin: Wir diskutieren Ursachen, Lösungsansätze und Chancen durch die Klimawende


Keine Zeit gehabt? Den Wandelwecker können Sie jederzeit hier nachhören und hier gibt es eine Zusammenfassung zum Nachlesen.

Audio file

Tausende Berlinerinnen und Berliner leiden unter Energiearmut. Sie schaffen es nicht, ihre Energierechnungen zu bezahlen und werden zeitweilig von den Versorgungsinfrastrukturen abgeklemmt. Unzählige mehr müssen starke Einschränkungen bei ihrem Energieverbrauch auf sich nehmen, um Kosten zu reduzieren. Die Energie- und Klimawende kann hier sowohl einen positiven als auch einen negativen Einfluss ausüben, je nachdem, wer die Transformationskosten – zum Beispiel für die energetische Gebäudesanierung – zu schultern hat.

Wir diskutieren Ursachen und Lösungsansätze für die Betroffenen sowie Chancen und Risiken der Klimawende in der zweiten Folge des Wandelweckers, unserem Morgenimpuls für eine soziale und ökologische Metropole, gemeinsam mit zwei ausgewiesenen Expertinnen für Energiearmut in Berlin. 

  • Dr. Katja Schumacher, stellvertretende Bereichsleiterin im Bereich Energie und Klimaschutz am Öko-Institut. Sie leitet Forschungs- und Beratungsprojekte zur Entwicklung, Bewertung und Evaluierung von Energieeffizienz- und Klimaschutzmaßnahmen. Sie beschäftigt sich vor allem mit (sozio-)ökonomischen Aspekten von Politiken und Maßnahmen sowie Verteilungswirkungen auf Verbraucherebene.
  • Elisabeth Grauel, Projektleiterin der Energieschuldenberatung der Verbraucherzentrale Berlin e. V. Im Projekt werden seit 2018 Verbraucher*innen beraten, die von Energiesperren bedroht sind oder deren Energieversorgung bereits unterbrochen wurde. Neben der individuellen Beratung steht die Verbraucherzentrale Berlin e. V. in einem kontinuierlichen Austausch mit den beteiligten Stakeholdern, zu denen sowohl Grundversorger, Netzbetreiber, Jobcenter und Bezirksämter als auch Vertreter*innen der zuständigen Senatsverwaltungen gehören. Gemeinsam werden Handlungsoptionen entwickelt, die zu einer nachhaltigen Senkung von Energiesperren im Land Berlin führen sollen.
     

Moderation: Valentin Tappeser, Gesamtkoordination Ecornet Berlin, IÖW

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe Wandelwecker Berlin

Bild für die Bewerbung des Wandelweckers mit dem Titel und Logo der Veranstaltung sowie mit Namen und Fotos der Referierenden.

 Diese Veranstaltung findet statt in Kooperation mit der Initiative Wissensstadt Berlin 2021.

 Logo Wissensstadt Berlin 2021

-
virtuell via Microsoft Teams
Ecornet Berlin Wandelwecker

Lisa Brandt
ecornet.berlin@ioew.de

Veranstalter

Forschungverbund Ecornet Berlin

Projektmitarbeiter*innen